Inhalt

Aktuelle Meldungen

23.10.2018 09:46

Juniorwahl lockte 990 Schülerinnen und Schüler an die Wahlurne

„…. und wie ist jetzt die Wahl ausgegangen?“ das war die meistgestellte Frage im Sozialkundeunterricht in der Schulwoche nach der Landtagswahl. Politisches Interesse wecken ist eine unserer Aufgaben.

Mit unserer Beteiligung an der Juniorwahl haben wir dieses Ziel erreicht und sind eine von 637 Schulen in Bayern, die sich an diesem handlungsorientierten Projekt beteiligt haben.

Von den 1326 Wahlberechtigten, einfach allen Schülerinnen und Schüler der 60 Klassen, die in den beiden Vorwochen zur Juniorwahl  Unterricht hatten, nahmen 990 die Gelegenheit wahr, ihre Stimme bei der Juniorwahl zur Landtagswahl abzugeben.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die mit ihrer Mitarbeit den Erfolg möglich machten:
- den 990 Schülerinnen und Schülern als Wählerinnen und Wähler;
- den 168 Schülerinnen und Schülern, die als Wahlvorstände die Wahl durchführten;
- den 40 Schülerinnen und Schülern, die als fleißige Auszähler und Auszählerinnen in 90 Minuten die immerhin    1980(!) Wahlzettel auswerteten;
- den 6 Schülerinnen und Schülern, die die die Ergebnisse als Schriftführer und Beisitzer organisatorisch bündelten;
- den vielen Lehrerinnen und Lehrern, die das Projekt durchführten;
- den Kandidatinnen und Kandidaten, die durch die Beantwortung unserer Fragen viel zur Politischen Bildung beitrugen und unsere Ausstellung im Vorfeld ermöglichten.

Und hier sind die Ergebnisse:

Zurück