Inhalt

Aktuelle Meldungen

01.08.2018 09:30

Duale Ausbildung vom Feinsten

von links: Schulleiter Reinhard Pobel, Landtagsabgeordneter Otto Lederer, stellvertr. Landrat Dieter Kannengießer, Zweiter Bürgermeister Anton Heindl und die Preisträger

Dankgottesdienst und Abschlussfeier an der Staatlichen Berufsschule I

344 Abschlussschüler aus der Staatlichen Berufsschule I standen im Mittelpunkt ihrer festlichen Abschlussfeier – die angehenden Landwirte, Hauswirtschafterinnen, Bäcker, Metzger, Konditoren, Fachverkäufer im Nahrungsmittelhandwerk aus Bäckerei, Metzgerei und Konditorei, Friseure, Köche, Restaurant- und Hotelfachleute, Schreiner, Industrieelektriker, Maler, Lackierer, Elektroniker sowie die Absolventen der Asylbewerber- und Flüchtlingsklassen erhielten die Abschlusszeugnisse.

Herr OStD Reinhard Pobel gab den nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler neben den Glückwünschen zur bestandenen Schulzeit mit auf den Weg, dass es ihnen gelingen möge, ihr privates Glück wahrzunehmen, es zu vermehren, immer wieder zu genießen und ebenso engagiert und erfolgreich die Zukunft Deutschlands mitzugestalten.

Die besondere Bedeutung des beruflichen Schulabschlusses zeigte die lange Liste an Ehrengästen: So durfte der stellvertretende Schulleiter Herr StD Claus Schemm den stellvertretenden Landrat Herrn Dieter Kannengießer, den Zweiten Bürgermeister der Stadt Rosenheim Herrn Anton Heindl, Frau Theresa Albrecht vom Hotel- und Gaststättenverband, Frau Angelika Lohberger als Vertretung für die Metzgerinnung, Herrn Otto Lederer, MdL, Herrn Andreas Holzner von der Kreishandwerkerschaft, Frau Anna Bruckmeier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die Kreisbäuerin Katharina Kern sowie Herrn Thomas Gebert von der IHK sehr herzlich begrüßen. Ihre Glückwünsche zur abgeschlossenen Berufsausbildung und die Freude darüber gaben sie in Grußworten zum Ausdruck.

Diesen guten Wünschen schloss sich der Schülersprecher Richard Holzner an!

In kurzweiligen Präsentationen zeigte die Schule mit einem Repertoire an Projekten Ausschnitte aus ihrem Können  – angefangen mit 40000 neuen Mitgliedern der Schulfamilie, den zwei Bienenvölkern, über Schnitt- Farb- und Stylingtechniken an Frisuren, dem Schulaustausch der Metzger und Köche in Paris, dem vierwöchigen Arbeitsaufenthalt von Konditorinnen und Köchen im Rahmen von Erasmus+ in Stockholm, der Studienfahrt zu besonderen landwirtschaftlichen Betrieben in Norditalien, den Abschlussarbeiten der Schreiner bis zu Ideen zum Umweltschutzes an der Schule.

Als Höhepunkt zeichnete Herr OStD Reinhard Pobel zusammen mit Herrn Kannengießer und Herrn Heindl 45 Schülerinnen und Schüler mit dem Staatspreis der Staatsregierung aus. Ihre Abschlusszeugnisse wiesen einen Durchschnitt besser als 1,5 aus, fünfzehn unter diesen waren sogar besser als 1,15!

Zurück