Inhalt

Hausordnung der Staatlichen Berufsschule I Rosenheim

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie in jedem Betrieb, so muss auch in der Schule Ordnung herrschen. Den reibungslosen Ablauf des Schulbetriebes zu ermöglichen, ist Sinn und Zweck unserer Hausordnung.

  1. Benehmen Sie sich innerhalb und außerhalb des Schulhauses anständig und ordentlich.
  2. Werfen Sie Abfälle ausnahmslos in die Mülltonnen und Abfalleimer.
  3. Einrichtungsgegenstände und Lehrmittel sind schonend zu behandeln.
  4. Stellen Sie Ihre Fahrräder und Mofas (keine Motorräder!) im Fahrradunterstand ab. Das Absperren ist wegen der Diebstahlsgefahr wichtig. Der Parkplatz muss ausschließlich den Autos und der für Motorräder gekennzeichnete Bereich den Motorrädern und Mopeds/Rollern vorbehalten bleiben. Das Parken außerhalb dieser Bereiche ist nicht erlaubt!
  5. Kommen Sie pünktlich zum Unterricht, d.h. spätestens um 7.55 Uhr. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Sollte ein Lehrer länger als 10 Minuten ausbleiben, dann erstattet der Klassensprecher Meldung im Büro.
  6. Erscheinen Sie in angemessener und sauberer Kleidung zum Unterricht. Während des praktischen Unterrichts muss die vorgeschriebene Arbeitskleidung getragen werden.
  7. In allen Klassenzimmern müssen Mobilfunktelefone sowie sonstige digitale Speichermedien ausgeschaltet sein (Art. 56 Abs. 5 BayEUG), sofern sie nicht zu Unterrichtszwecken dienen. Bitte beachten Sie außerdem, dass filmen und fotografieren anderer Personen nur mit deren Einverständnis erlaubt ist. Das Aufladen von Mobiltelefonen und anderen privaten Geräten an Schulsteckdosen ist verboten.
  8. Während der Pausen verlassen Sie alle die Lehrsäle, die abgesperrt werden. Für den Aufenthalt stehen Ihnen der Schulhof, die Pausenhalle im Kubus sowie die Mensa zur Verfügung.
    Während der Vormittagspause darf das Schulgelände aus Haftungsgründen nicht verlassen werden. Ballspielen, Schneeballwerfen und dergleichen kann wegen der damit verbundenen Gefahren nicht erlaubt werden. Mit dem ersten Glockenzeichen (10.35 Uhr) ist die Pause beendet, mit dem zweiten Glockenzeichen (10.40 Uhr) beginnt der Unterricht.
  9. An allen bayerischen Schulen gilt ein generelles Rauchverbot. Deshalb ist auch an unserer Schule das Rauchen in allen Schulgebäuden, auf dem gesamten Schulgelände sowie im direkten Umfeld der Schule (beidseitig entlang der Prinzregentenstraße bis zur Oskar-Maria-Graf-Straße und entlang der Schießstattstraße bis zur Turnhalle) nicht gestattet. Einzige Ausnahme stellt der extra ausgewiesene Bereich auf dem Schülerparkplatz dar.
  10. Es muss Ihrer aller Anliegen sein, die Toiletten und den unter Punkt 9 genannten Bereich sauber zu halten.
  11. Verlässt eine Klasse außerplanmäßig den Lehrsaal, dann sind außen an der Tür Grund und Dauer der Abwesenheit anzuschreiben. Es darf nicht vergessen werden, den Raum abzuschließen.
  12. In den Werkräumen und Schülerwerkstätten gelten die Bestimmungen der Werkstattordnung und der Unfallverhütungsvorschriften.
  13. Für den Feueralarm gilt die Feuerschutzordnung.
  14. Der Hausmeister ist zur Aufrechterhaltung der äußeren Ordnung mit eingesetzt. Seinen Anordnungen ist Folge zu leisten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

R. Pobel, OStD Schulleiter

Inhalt

Aktuelles