Hauswirtschaft

Hauswirtschafter*in ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf. Um den vielfältigen Aufgaben im Berufsalltag meistern zu können, lernen die Auszubildenden Menschen in den verschiedenen Lebens- und Alterssituationen zu ernähren, zu versorgen und zu betreuen. Auch Wohn- und Funktionsräume zu gestalten und zu pflegen sowie verschiedene Textilien einzusetzen und zu pflegen, muss gelernt werden. Ziel ist es, Fachkräfte für den Arbeitsmarkt auszubilden, die in Großbetrieben (z. B. Senioreneinrichtungen, Kliniken, Kindertagesstätten, Mittagsbetreuung), landwirtschaftlichen Unternehmerhaushalten (z. B. mit Urlaubsgästen, Hofladen), Privathaushalten und hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen (Partyservice) mit Tatkraft und Freude ihrer Verantwortung gerecht werden.

Unterrichtsorganisation

  • 1. Ausbildungsjahr: Berufsgrundschuljahr
    • Vollzeitunterricht
    • einschließlich eines zweiwöchigen Pflichtpraktikums in einem hauswirtschaftlichen Ausbildungsbetrieb
  • 2. und 3. Ausbildungsjahr:
    • 4 Tage in der Woche in einem Ausbildungsbetrieb
    • 1 Tag pro Woche Berufsschulunterricht

Einzugsgebiet

  • Städte und Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgaden, Mühldorf und Altötting

Zusatzqualifikation

 

Ansprechpartnerin

Zuständige Stelle für die betriebliche Ausbildung