Inhalt

Unterricht

Juniorwahl lockte 990 Schülerinnen und Schüler an die Wahlurne

„…. und wie ist jetzt die Wahl ausgegangen?“ das war die meistgestellte Frage im Sozialkundeunterricht in der Schulwoche nach der Landtagswahl. Politisches Interesse wecken ist eine unserer Aufgaben.

Mit unserer Beteiligung an der Juniorwahl haben wir dieses Ziel erreicht und sind eine von 637 Schulen in Bayern, die sich an diesem handlungsorientierten Projekt beteiligt haben.

Von den 1326 Wahlberechtigten, einfach allen Schülerinnen und Schüler der 60 Klassen, die in den beiden Vorwochen zur Juniorwahl  Unterricht hatten, nahmen 990 die Gelegenheit wahr, ihre Stimme bei der Juniorwahl zur Landtagswahl abzugeben.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die mit ihrer Mitarbeit den Erfolg möglich machten:
- den 990 Schülerinnen und Schülern als Wählerinnen und Wähler;
- den 168 Schülerinnen und Schülern, die als Wahlvorstände die Wahl durchführten;
- den 40 Schülerinnen und Schülern, die als fleißige Auszähler und Auszählerinnen in 90 Minuten die immerhin 1980(!) Wahlzettel auswerteten;
- den 6 Schülerinnen und Schülern, die die die Ergebnisse als Schriftführer und Beisitzer organisatorisch bündelten;
- den vielen Lehrerinnen und Lehrern, die das Projekt durchführten;
- den Kandidatinnen und Kandidaten, die durch die Beantwortung unserer Fragen viel zur Politischen Bildung beitrugen und unsere Ausstellung im Vorfeld ermöglichten.

Und hier sind die Ergebnisse:

Juniorwahl 2017 anlässlich der Wahl zum Deutschen Bundestag

 

„Aktueller geht’s nicht!“ – so die einhellige Meinung vieler Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Berufsschule I Rosenheim, die sich mit großer Begeisterung an die Juniorwahl machten.

Im Vorfeld zur Wahl lasen und diskutierten sie die Antworten der Direktkandidaten auf unsere fünf Fragen

1. Warum finden Sie das duale Ausbildungssystem wichtig?

2. Sind Sie für die Wiedereinführung der Wehrpflicht?

3. Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

4. Wie stehen Sie dazu, dass Flüchtlinge während ihrer Berufsausbildung abgeschoben werden?

5. Wie stehen Sie zur Europäischen Union?

6. …Ihre Lieblingsfrage nicht dabei? Dann schreiben Sie sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

In jeder der 39 (!) beteiligten Klassen führte ein Wahlvorstand die Wahl engagiert durch. Zum Schluss zählten 30 Schülerinnen und Schüler aus der GG10C zweifach die abgegebenen Stimmen. Vielen Dank an alle Wahlhelfer!

Unser Ergebnis floss in das bundesweite Planspiel Juniorwahl ein.
www.juniorwahl.de

 

 

 

 

 

 

 

Keine Party ohne Ecstasy und Co

Mit großem Eifer machten sich die Schülerinnen und Schüler der FHF10 an ein Projekt, auf das uns die Bundeszentrale für politische Bildung aufmerksam machte:

Wir erstellten ein Radiofeature zum Thema 'Keine Party ohne Ecstasy und Co'.

Dabei interessiere uns:

Welche körperlichen und seelischen Auswirkungen hat der Konsum der Drogen? Mit welchen rechtlichen Konsequenzen hat ein jugendlicher Straftäter zu rechnen und wer hilft, wenn ein Jugendlicher zum Drogenkonsumenten  geworden ist?

Wir informierten uns bei Experten der Ambulanz für Suchterkrankungen und bei Neon, beim zuständigen Polizisten der Drogenfahndung und beim Jugendrichter am Amtsgerichts Rosenheim.

Wir entwickelten die Story, nahmen sie auf, fügten unsere Interviews ein, suchten Musik, die wir verwenden dürfen, holten auch die Erlaubnis dafür ein und schnitten alles mit dem Programm Audacity.

 

 

Der Gemeinderat tagt im Klassenzimmer

 

Ein Planspiel verdeutlicht unseren Schülerinnen und Schülern der NG11A, wie in einer Gemeinde Entscheidungen getroffen werden.

Und wie entsteht eigentlich ein Gesetz?

 

Schüler der 11. Jahrgangsstufe informierten sich und verarbeiteten daraus in Teams jeweils eine Zeitungsseite, einen  Trickfilm oder  eine Prezi . Dass dabei auch viel gelacht wurde, ist selbstredend!

Arbeitsrecht einmal anders

Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse erstellten mit viel Phantasie und Elan aus den Learningapps für sich und ihre Mitschüler Rätsel, Tests und Spiele. Dabei ergaben sich erstaunliche Ergebnisse.

Verbraucherschutz

Zum Thema 'Verbraucherschutz' verarbeiteten unsere Schülerinnen und Schüler in der 12. Jahrgangsstufe engagiert und mit viel Spaß die erworbenen Informationen zu Videos, Trickfilmen, Plakat und  Audios.

Inhalt

Aktuelles